< Bilde des Monats Januar
17.01.2017 12:00 Alter: 128 days
Kategorie: EBR

20 000 Euro für Gedenken an Eugen Bolz

An der EBR in Ellwangen soll das Mobiliar des Widerstandskämpfers gegen die Nazis ausgestellt werden.


Ellwangen. An der Eugen-Bolz-Realschule (EBR) in Ellwangen soll ein Gedenkraum für Eugen Bolz, den früheren Reichstagsabgeordneten von Ellwangen und württembergischen Staatspräsidenten von 1928-1933, eingerichtet werden. Dieses Vorhaben des Vereins der Freunde und Ehemaligen der EBR unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung mit 20 000 Euro. Das gab Landtagsabgeordneter Winfried Mack (CDU) bekannt, der auch Mitglied des Aufsichtsrates dieser Stiftung ist. Den Grundstock dieses Gedenkraumes soll das Mobiliar des privaten Arbeitszimmers von Eugen Bolz bilden. Der Raum soll daneben museumsdidaktisch aufgewertet werden.

Eugen Bolz engagierte sich im Widerstand gegen die Nazis und wurde am 23. Januar 1945 enthauptet. Die Katholische Diözese Rottenburg-Stuttgart hat am 20. Mai 2015 das Seligsprechungsverfahren für Eugen Bolz eingeleitet. Bolz soll als Märtyrer selig gesprochen werden. Der Eugen-Bolz-Preis 2017 der Eugen-Bolz-Stiftung wird am 1. Februar in Stuttgart an Bundes-kanzlerin Angela Merkel verliehen.

© Schwäbische Post 16.01.2017